Erziehungs- und Bildungswissenschaften



Curriculum Vitae

Zur Person


Thomas Lehmann arbeitet als Postdoc im Arbeitsbereich Empirische Lehr-Lern-Forschung und Pädagogische Psychologie am Fachbereich für Erziehungs- und Bildungswissenschaften. Seine primären Tätigkeiten liegen in der Forschung und Lehre. Außerdem vertritt er den Fachbereich in der Beratungskommission des Konrektors für Forschung, wissenschaftlichen Nachwuchs und Transfer. Vor seinem Wechsel an die Universität Bremen promovierte er an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg zu wechselseitigen Effekten zwischen mentaler Modellbildung, Emotionen und Emotionsregulation im Kontext des Problemlösens. Parallel zu seinem Dissertationsprojekt arbeitete er an weiteren, z.T. interdisziplinären, Forschungsprojekten zum selbstregulierten (Online-) Lernen und zur Integration domänenspezifischen Wissens von Lehrkräften. Neben seinen empirischen Forschungstätigkeiten hat Thomas Erfahrung in der Studiengangentwicklung und -beratung. Im außerwissenschaftlichen Bereich hat er Erfahrung als freiberuflicher Unternehmensberater und Instruktionsdesigner.

 

 

Akademischer Werdegang

 

seit Okt. 2014

Wissenschaftlicher Mitarbeiter (Postdoc) im Arbeitsbereich Empirische Lehr-Lern-Forschung und Pädagogische Psychologie, Fachbereich für Erziehungs- und Bildungswissenschaften der Universität Bremen

2010-2014 

Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Erziehungswissenschaft, Abt. Empirische Lehr- und Lernforschung (vormals Lernforschung & Instructional Design), Albert-Ludwigs-Universität Freiburg i. Br.
Promotion zum Dr. phil. an der Wirtschafts- und Verhaltenswissenschaftlichen Fakultät im Juni 2014

2008-2011 

Studium der Erziehungswissenschaft (M.A.) an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg i. Br.

2004-2008 

Studium Bildungsplanung & Instructional Design sowie Sportwissenschaft (B.A.) an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg i. Br.

2003

Allgemeine Hochschulreife am Technischen Gymnasium Balingen. Profil: "Gestaltungs- und Medientechnik"

 

 

 

 

Prof. Dr. Florian Schmidt-Borcherding

Telefon: +49 (0)421 218 69131
E-Mail: florian.schmidt-borcherding@uni-bremen.de
GW2, Raum A 2.050

 

Dr. Thomas Lehmann

Telefon: +49 (0)421 218 69130
E-Mail: tlehmann@uni-bremen.de
GW2, Raum B 1.730

 

Postanschrift:

Universität Bremen, FB 12
Prof. Dr. Schmidt-Borcherding
Universitäts-Boulevard 11/13
28359 Bremen

 

Sekretariat:

Gabi Ratmeyer

Telefon: +49 (0)421 218 69031
Telefax: +49 (0)421 218 98 69031
E-Mail: gratmeyer@uni-bremen.de
GW2, Raum A 2.030

 

 

 

News

04.12.2019
Thomas Lehmann und Florian Schmidt-Borcherding haben am diesjährigen Tag der Lehre ihre ForstA-digital Projekte "QuanTief" und "FoMIC" auf der 5. Standing Conference zum Thema "Innovatives Lehren und Lernen in einer digitalen Welt" präsentiert.

 

16.11.2019
Wir freuen uns, Lara Drendel als Mitarbeiterin im Projekt "Integration fachlicher und forschungsmethodischer Kompetenzen im Master Erziehungs- und Bildungs- wissenschaften" (IffKo; gefördert vom BMBF) begrüßen zu dürfen. Sie übernimmt die Projektstelle von Katrin Klieme, die ab sofort als wissenschaftliche Mitarbeiterin in Forschung und Lehre tätig ist und an ihrem Dissertationsprojekt zur Erfassung von Forschungsselbstwirksamkeit arbeitet.

 

16.10.2019
Florian Schmidt-Borcherding und Thomas Lehmann haben einen Beitrag im Magazin für Lehre und Studium an der Universität Bremen veröffentlicht. Der Beitrag "Von YouTube zum Forschenden Studieren?" befasst sich mit digitalen Lehr-/Lernformaten und der Nutzung von Erklärvideos in der erziehungswissenschaftlichen Methodenausbildung. [Volltext anzeigen]

 

14.08.2019
Thomas Lehmann hat einen Artikel veröffentlicht, der sich mit der instruktionalen Anregung integrativer mentaler Modelle und deren automatisierten Analyse befasst. Der Artikel ist in der Zeitschrift Educational Technology Research and Development erschienen. [Volltext anzeigen]

 

03.05.2019
Die gesamte Arbeitsgruppe bietet heute einen Workshop auf der 4. Standing Conference für Innovation in der Lehre an. Der Workshop widmet sich dem Thema "Kohärenzstiftung durch Forschendes Lernen: Verzahnung und Vernetzung fachlicher und methodischer Inhalte und deren praktische Implementierung".