Erziehungs- und Bildungswissenschaften



Frauen(rechts)bewegungen in der Türkei

Im Rahmen der Bremer Türkei-Woche fand am 11.11.2014 im Gästehaus Teerhof der Universität Bremen die „Podiumsdiskussion mit ersten Ergebnissen eines aktuellen Forschungsprojekts: Frauen(rechts)bewegungen in der Türkei“ statt. 

 

Im einführenden Vortrag skizzierte Dr. Bihter Somersan, die in Istanbul lehrt, die aktuelle Situation von Frauen in der Türkei – insbesondere als Folge der Frauenpolitik der Regierungspartei AKP. 

 

Anschließend wurde von Prof. Dr. Yasemin Karakaşoğlu, Charlotte Binder, Aslı Polatdemir und Münevver Azizoğlu-Bazan das von der Stiftung Mercator geförderte, im Fachbereich 12/ Abteilung Interkulturelle Bildung angesiedelte, dreijährige Forschungsprojekt „Frauenbewegungen im innertürkischen Vergleich“ vorgestellt. 

 

Nach einem Kommentar von Prof. Dr. Tanja Thomas folgte zur Vertiefung des Themas eine lebhafte, von Aysun Doğmuş moderierte Podiumsdiskussion mit Fragen und Beiträgen aus dem interessierten Publikum. 

 

Mehr Informationen zum Forschungsprojekt „Frauenbewegungen im innertürkischen Vergleich“ finden Sie hier.  

 

Münevver Azizoğlu-Bazan, Aslı Polatdemir und Charlotte Binder
Dr. Bihter Somersan und Aysun Doğmuş
Prof. Dr. Tanja Thomas und Prof. Dr. Yasemin Karakaşoğlu
 

Kontakt

Ansprechpartner: Dennis Barasi

 

Raum: GW2, A 1.240

 

Fon: 0421/ 218-69129

Email: barasi@uni-bremen.de

News

Am 03.07.2019, um 18:00, findet im Haus der Wissenschaft ein  öffentlicher Vortrag mit Prof. Dr. Andrea Petö (Central European University, Budapest, Ungarn) mit dem Titel „Anti-Gender Mobilisation In European Academia: Why We All Need To Be Concerned?“ statt.

 

Die Ausstellung "Mutige Frauen: Universitäre Frauen- und Geschlechterstudien in der Türkei"  wird im Frühjahr in Istanbul und im Sommer in Bremen gezeigt.

 

Yasemin Karakaşoğlu und Paul Mecheril im taz-Artikel "Das Staatsangehörigkeitsgesetz ist unwürdig, sagen Yasemin Karakaşoğlu und Paul Mecheril" vom 27.06.2019