Erziehungs- und Bildungswissenschaften



Matthias Linnemann

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Telefon: 0421-218-69062

E-Mail: m.linnemann[at]uni-bremen.de  

Raum: GW2 B1480, Universitäts Boulevard 11/13, 28359 Bremen

 

Anschrift: 

Universität Bremen

Fachbereich 12: Erziehungs- und Bildungswissenschaften

Arbeitsbereich Interkulturelle Bildung

Postfach 330440

28334 Bremen 

Zur Person

2017 schloss er sein Studium der Beruflichen und Allgemeinen Bildung mit den Fächern Gestaltungstechnik und Wirtschaftslehre/Politik an der WWU Münster und FH Münster mit einer Masterarbeit zum Thema „Schule im Kontext von Flucht“ ab. Vorausgegangen war ein Bachelorstudium Medienproduktion an der FH Lippe und Höxter. Praktische Erfahrungen hat er in Projekten und Initiativen gesammelt. Er arbeitete u.a. mehrere Jahre in der studentischen Initiative „grenzfrei" zu den Themen Flucht und Migration, unterstützte im Rahmen des Programms „Think Big“ der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung Jugendliche, eigene gemeinnützige Projekte zu entwickeln und audio-visuell zu präsentieren und lernte im Projektteam „Neue Oberstufe“ an der Evangelischen Schule Berlin Zentrum, wie transformative Bildung gelebt werden kann.

 

Aktuelle Lehre

Wintersemester 2018/2019: Transnationale Mobilität und Schule (mit Torben Dittmer)

Sommersemester 2018: Schulischer Umgang mit internationaler Migration seit den 1950er Jahren - die institutionelle Perspektive (Migration, Flucht, Bildung)

 

Aktuelle Arbeitsschwerpunkte

Forschungsprojekt TraMiS

Kontakt

Ansprechpartner: Dennis Barasi

 

Raum: GW2, A 1.240

 

Fon: 0421/ 218-69129

Email: barasi@uni-bremen.de

News

Die Ausstellung "Mutige Frauen: Universitäre Frauen- und Geschlechterstudien in der Türkei"  wird im Frühjahr in Istanbul und im Sommer in Bremen gezeigt.

 

Dennis Barasi und Yasemin Karakaşoğlu boten am 10.05.2019 im Rahmen der Fachtagung "Willkommen bei p:ier -dem interaktiven e-Portfoliosystem der Universität Bremen" den Workshop "p:ier als verknüpfendes Element des Moduls 'Umgang mit Heterogentität in der Schule'" an der Universität Bremen an.

 

Yasemin Karakaşoğlu in einem Radiobeitrag zum Thema "Vielfalt lernen - Interkulturelle Kompetenz" im SWR2.