Erziehungs- und Bildungswissenschaften



Lukas Engelmeier

Lukas Engelmeier, M.A. Internationaler Migration und Interkulturellen Beziehungen, B.A. Humangeographie

 

Telefon: 0421-218-69064

E-Mail: Engelmeier[at]uni-bremen.de

Raum: GW2/B1.480

 

Adresse:

Universität Bremen

Fachbereich 12: Erziehungs- und 

Bildungswissenschaften

Universitäts-Boulevard 11/13

28359 Bremen

Lukas Engelmeier, M.A., ist seit März 2018 wissenschaftlicher Mitarbeiter im Arbeitsbereich Interkulturelle Bildung an der Universität Bremen. Er arbeitet im von der Volkswagenstiftung geförderten Forschungsprojekt ‚In-Formelle Möglichkeiten und Grenzen der Hochschulbildung im Spiegel der Erfahrungen Geflüchteter an deutschen Hochschulen‘ (ErgeS). Zuvor war Lukas Engelmeier als Berater, Projektmanager und Fundraiser in der Flüchtlingsarbeit beschäftigt. 

 

Mit der Masterthesis „‚Refugee‘ und ‚Supporter‘ als Subjekte der antirassistischen Selbstorganisation. Positionen der Gemeinsamkeit und der Differenz bei No Lager Osnabrück“ hat er im Jahr 2016 erfolgreich den interdisziplinären Studiengang „Internationale Migration und Interkulturelle Beziehungen“ am Institut für Migrationsforschung und Interkulturelle Studien IMIS der Universität Osnabrück abgeschlossen. Vorausgegangen war ein Bachelorstudium der Humangeographie und Soziologie an der Universität Bremen sowie Universitatea „Alexandru Ioan Cuza” in Iași, Rumänien.

Kontakt

Ansprechpartner: Dennis Barasi

 

Raum: GW2, A 1.240

 

Fon: 0421/ 218-69129

Email: barasi@uni-bremen.de

News

Alisha M.B. Heinemann, Yasemin Karakaşoğlu und Nadine Rose veranstalten die Ringveranstaltung "BILDUNG - MACHT - NEUE AUTORITÄT(EN) - Pädagogische Fragen einer gefährdeten Demokratie". Die Veranstaltung findet jeweils dienstags (16:00 - 18:00 Uhr) im GW2 Raum B 3.009 der Universität Bremen statt.

 

Im Rahmen der Reihe "Augsburger Universitätsreden" wurden im Band "20 Jahre Augsburger Wissenschaftspreis für interkulturelle Studien" die Dankesworte von Dennis Barasi im Rahmen der Preisverleihung veröffentlicht.

  

Die Ausstellung "Mutige Frauen: Universitäre Frauen- und Geschlechterstudien in der Türkei"  wird im Frühjahr in Istanbul und im Sommer in Bremen gezeigt.