Erziehungs- und Bildungswissenschaften



Forschungsschwerpunkte

Katrin Klieme arbeitet als wissenschaftliche Angestellte im Projekt ForstAintegriert zur Integration fachlicher und forschungsmethodischer Kompetenzen im Master Erziehungs- und Bildungswissenschaften. In diesem Kontext plant und koordiniert sie die Umgestaltung der Methodenlehre, um forschendes Studieren im Masterstudiengang weiter zu implementieren. Ihr Forschungsschwerpunkt liegt daher auf der Evaluation des Projekts und der Entwicklung geeigneter Instrumente zur Messung forschenden Studierens und anderer relevanter Personen- und prozessgebundener Variablen im Rahmen dieser Evaluation.

Dafür entwickelt sie einen Fragebogen zu Forschungsselbstwirksamkeit von Bachelor- und Masterstudierenden in den empirischen Sozialwissenschaften und untersucht diesen hinsichtlich psychometrischer Güte, sowie faktorieller, Konstrukt- und prädiktiver Validität. Desweiteren untersucht sie die intraindividuelle ausdifferenzierung, personelle und instruktionelle Prädiktoren, sowie Auswirkungen von Forschungsselbstwirksamkeit auf die professionalle Entwicklung von Studierenden.

 

Katrin Klieme is part of the project ForstAintegriert that aims at integrating theoretical and methods competences in the Master’s program in Educational Sciences. In this regard, she plans and coordinates curricular and conceptual changes to foster research-based learning throughout the program. Her research focuses on the project evaluation and the development of respective measures.

Specifically, she develops a questionnaire for the assessment of research self-efficacy in graduate and undergraduate students of the social sciences and validates it regarding  factorial, construct and predicitve validity. Additionally, intraindividual development, predictors on personal and educational level, and impacts of research self-efficacy on students’ professional development are of interest in Katrin’s research.

 

Prof. Dr. Florian Schmidt-Borcherding

Telefon: +49 (0)421 218 69131
E-Mail: florian.schmidt-borcherding@uni-bremen.de
GW2, Raum A 2.050

 

Dr. Thomas Lehmann

Telefon: +49 (0)421 218 69130
E-Mail: tlehmann@uni-bremen.de
GW2, Raum B 1.730

 

Postanschrift:

Universität Bremen, FB 12
Prof. Dr. Schmidt-Borcherding
Universitäts-Boulevard 11/13
28359 Bremen

 

Sekretariat:

Gabi Ratmeyer

Telefon: +49 (0)421 218 69031
Telefax: +49 (0)421 218 98 69031
E-Mail: gratmeyer@uni-bremen.de
GW2, Raum A 2.030

 

 

 

News

04.12.2019
Thomas Lehmann und Florian Schmidt-Borcherding haben am diesjährigen Tag der Lehre ihre ForstA-digital Projekte "QuanTief" und "FoMIC" auf der 5. Standing Conference zum Thema "Innovatives Lehren und Lernen in einer digitalen Welt" präsentiert.

 

16.11.2019
Wir freuen uns, Lara Drendel als Mitarbeiterin im Projekt "Integration fachlicher und forschungsmethodischer Kompetenzen im Master Erziehungs- und Bildungs- wissenschaften" (IffKo; gefördert vom BMBF) begrüßen zu dürfen. Sie übernimmt die Projektstelle von Katrin Klieme, die ab sofort als wissenschaftliche Mitarbeiterin in Forschung und Lehre tätig ist und an ihrem Dissertationsprojekt zur Erfassung von Forschungsselbstwirksamkeit arbeitet.

 

16.10.2019
Florian Schmidt-Borcherding und Thomas Lehmann haben einen Beitrag im Magazin für Lehre und Studium an der Universität Bremen veröffentlicht. Der Beitrag "Von YouTube zum Forschenden Studieren?" befasst sich mit digitalen Lehr-/Lernformaten und der Nutzung von Erklärvideos in der erziehungswissenschaftlichen Methodenausbildung. [Volltext anzeigen]

 

14.08.2019
Thomas Lehmann hat einen Artikel veröffentlicht, der sich mit der instruktionalen Anregung integrativer mentaler Modelle und deren automatisierten Analyse befasst. Der Artikel ist in der Zeitschrift Educational Technology Research and Development erschienen. [Volltext anzeigen]

 

03.05.2019
Die gesamte Arbeitsgruppe bietet heute einen Workshop auf der 4. Standing Conference für Innovation in der Lehre an. Der Workshop widmet sich dem Thema "Kohärenzstiftung durch Forschendes Lernen: Verzahnung und Vernetzung fachlicher und methodischer Inhalte und deren praktische Implementierung".