Erziehungs- und Bildungswissenschaften

Dennis Barasi

© Harald Rehling/Universität Bremen
© Harald Rehling/Universität Bremen

Dennis Barasi, M.Ed. (Mathematik und Geschichtswissenschaft), wissenschaftlicher Mitarbeiter und Doktorand

 

Telefon: 0421-21869129

Email: barasi@uni-bremen.de

Raum: GW2 / A2.521, Universitäts-Boulevard 13, 28359 Bremen

 

Anschrift:

Universität Bremen

FB 12: Erziehungs- und Bildungswissenschaften

Arbeitsbereich Interkulturelle Bildung

Postfach 330440, 28334 Bremen

 

Sprechzeiten: Mittwochs von 15:00 bis 16:00 Uhr. In der vorlesungsfreien Zeit nur nach Absprache.

 

 

Zur Person:

Dennis Barasi ist seit Dezember 2016 wissenschaftlicher Mitarbeiter und Doktorand im Arbeitsbereich Interkulturelle Bildung an der Universität Bremen. Seit Oktober 2017 arbeitet er zudem auch als Lektor an der Universität Bremen. Infolgedessen lehrt er in den Bachelor- und Masterstudiengängen im Rahmen des Moduls "Umgang mit Heterogenität in der Schule" zum Thema Rassismuskritik und politischer Positionierung in der Migrationsgesellschaft. Zusätzlich koordiniert Barasi die Ringvorlesung in diesem Modul und fungiert als Administrator des dazugehörigen Blogsystems. Seit 2018 arbeitet er auch im Projekt "Schnittstellen gestalten - Qualitätsoffensive Lehrerbildung" und wirkt am "Teilprojekt II: e-Portfolio mit".

 

Im Dezember 2016 erwarb Barasi seinen Master of Education an der Universität Bremen mit den Fächern Mathematik und Geschichtswissenschaft, wobei er seinen Abschluss im Arbeitsbereich Interkulturelle Bildung (AbIB) erwarb. Mit seiner mit dem Augsburger Wissenschaftspreis für interkulturelle Studien (Kategorie: Förderpreis) ausgezeichneten und an der Grounded Theory orientierten Masterthesis zum Thema "Rassismusbezogene Deutungsmuster am Beispiel der Diskussion zur Flüchtlingspolitik im universitären Raum" untersuchte er die universitäre Lehrer*innenausbildung aus einer rassismuskritischen Perspektive heraus. Seinen Bachelor im Fach Mathematik beendete er 2014 am Kompetenzzentrum für Klinische Studien Bremen (KKSB) mit einer Arbeit zur Kreditrisikomodellierung. Vor seiner Einstellung als wissenschaftlicher Mitarbeiter arbeitete Barasi bereits von Februar 2015 bis Dezember 2016 als studentische Hilfskraft im Arbeitsbereich Interkulturelle Bildung im Rahmen der Ringvorlesung des Moduls "Umgang mit Heterogenität in der Schule". Hiebei fungierte er auch als Administrator des dazugehörigen Blogsystems.

 

Aktuelles

  • Veröffentlichung: Barasi, Dennis (2019): Dennis Barasi. Förderpreisträger. In: Präsidentin der Universität Augsburg (Hrsg.): 20 Jahre Augsburger Wissenschaftspreis für interkulturelle Studien (Augsburger Universitätsreden 79). Ansprachen und Reden anlässlich des Jubiläumssymposiums und der Preisverleihung am 9. Juli 2018, S. 109-110.
  • Workshop: "p:ier als verknüpfendes Element im Modul „Umgang mit Heterogenität in der Schule“ im Rahmen der Fachtagung „Willkommen bei p:ier – dem interaktiven e-Portfoliosystem der Universität Bremen“ am 10.05.2019 an der Universität Bremen. Gemeinsam mit Yasemin Karakaşoğlu.
  • „(De-)Thematisierung von Flucht und Bildung in der universitären Lehramtsausbildung – Eine rassismuskritische Perspektive“, Vortrag am 26.11.2018 an der Universität Bremen.

 

Aktuelle Lehre (Universität Bremen)

  • Politische und weltanschauliche Positionierung in der Migrationsgesellschaft (Seminar)
  • Das Sprechen über Migration - Eine rassismuskritische Perspektive auf (Hoch-)Schulen in der Migrationsgesellschaft (Seminar)
  • Migrationsgesellschaftliche Diskurse in der universitären Lehramtsausbildung
  • Koordination und Administration der Ringvorlesung "Umgang mit Heterogenität in der Schule"

 

Aktuelle Projekte

 

Auszeichnungen

 

Lehrerfahrung

Veröffentlichungen, Vorträge und Projektmitwirkungen

Kontakt

Kontakt

Ansprechpartner: Dennis Barasi

 

Raum: GW2, A 1.240

 

Fon: 0421/ 218-69129

Email: barasi@uni-bremen.de

News

Alisha M.B. Heinemann, Yasemin Karakaşoğlu und Nadine Rose veranstalten die Ringveranstaltung "BILDUNG - MACHT - NEUE AUTORITÄT(EN) - Pädagogische Fragen einer gefährdeten Demokratie". Die Veranstaltung findet jeweils dienstags (16:00 - 18:00 Uhr) im GW2 Raum B 3.009 der Universität Bremen statt.

 

Im Rahmen der Reihe "Augsburger Universitätsreden" wurden im Band "20 Jahre Augsburger Wissenschaftspreis für interkulturelle Studien" die Dankesworte von Dennis Barasi im Rahmen der Preisverleihung veröffentlicht.

  

Die Ausstellung "Mutige Frauen: Universitäre Frauen- und Geschlechterstudien in der Türkei" kann kostenlos an anderen Orten gezeigt und hier heruntergeladen werden.