Erziehungs- und Bildungswissenschaften

Profil

 

Das inhaltliche Profil des Fachbereichs

 

Erziehung und Bildung sind elementare Aufgaben einer jeden Gesellschaft. Jede Generation muss die Herausforderung immer wieder neu beantworten, wie sie denn die nachwachsende Generation so in die Gesellschaft einführen will, dass diese in der Lage ist, das individuelle wie soziale Leben selbstbestimmt und verantwortlich zu führen. Kern der pädagogischen Arbeit ist daher sowohl die Weitergabe kulturellen Wissens als auch die Ermöglichung mündiger wie verantwortlicher Identitätsbildung. Erziehungs- und Bildungswissenschaften reflektieren diesen generationalen Zusammenhang in Forschung und Lehre und tragen so zu einer kritischen (Selbst)Aufklärung der Gesellschaft wie zur pädagogischen Gestaltung des Generationenproblems bei.

 

 

 

Das Leitbild des Fachbereichs

 

Wir, die am Fachbereich 12 „Erziehungs- und Bildungswissenschaften“ arbeitenden und studierenden Mitglieder der Universität Bremen, treten in Forschung, Lehre und allen anderen Bereichen unserer Arbeit aktiv und entschieden gegen jede Form von Abwertung, Diskriminierung und Marginalisierung einzelner Personen oder von Gruppen ein. Wir stehen ein für Gleichbehandlung und Respektierung aller Menschen unabhängig von wahrnehmbaren oder zugeschriebenen Merkmalen und Eigenschaften wie Geschlecht, soziale und ethnische Herkunft, Glaube, Behinderung oder sexuelle Identität. Wir fühlen uns der Freiheit von Forschung und Lehre, der freiheitlich-demokratischen Grundordnung, den allgemeinen Menschenrechten sowie der Wertschätzung von Offenheit und Vielfalt verpflichtet. Wir engagieren uns für ein friedliches und respektvolles Miteinander und übernehmen durch unser Wirken gesellschaftliche Verantwortung.

 

 

 

Das Forschungsprofil des Fachbereichs

 

 

Die Forschung im Fachbereich ist überwiegend in den Arbeitsbereichen angesiedelt und findet vorwiegend in fünf Forschungsschwerpunkten statt:

 

 

  • Berufliche Bildung
  • Digitalisierung
  • Schul-­ und Unterrichtsentwicklung unter der Bedingung von Inklusion
  • Partizipation, Ungleichheit, Migration und Diversität als Bedingung von Bildung
  • Professionalisierung und Professionsentwicklung

 

 

 

Die Abteilungen und Arbeitsbereiche des Fachbereichs

 

Der Fachbereich Erziehungs- und Bildungswissenschaften vereinigt in sich verschiedene Teildisziplinen, die in vier Abteilungen organisiert sind. Diesen vier Abteilungen sind Arbeitsbereiche zugeordnet, die in der Regel von Professor_innen geleitet werden:


A. Abteilung Allgemeine Erziehungswissenschaft

B. Abteilung Schulpädagogik und Didaktik

C. Abteilung Inklusive Pädagogik

D. Abteilung Fachdidaktiken des Primar- und Elementarbereichs

 

 

 

Lehre und Studium am Fachbereich

 

In der Lehre ist der Fachbereich für unterschiedliche erziehungswissenschaftliche und bildungswissenschaftliche Studiengänge verantwortlich, die von entsprechenden Lehreinheiten angeboten und organisiert werden:

 

1. Lehreinheit Erziehungswissenschaft im Lehramt (GS und Gy/OS)

2. Lehreinheit Erziehungs- und Bildungswissenschaften (B.A./M.A.)

3. Lehreinheit Inklusive Pädagogik

4. Lehreinheit Elementarpädagogik

5. Lehreinheit Fachdidaktiken des Primar- und Elementarbereichs

 

 

Kontakt

Kontakt

Sandra Schmidt

(Leiterin der Fachbereichsverwaltung)

 

Raum: GW 2 | A 2.560

 

Fon:  +49 421 218-69010

Fax:  +49 421 218-9869010

Email: fb12@uni-bremen.de

 

 

Kathrin Schmidt

(Studienzentrum des Fachbereichs)

 

Raum: GW 2 | A 2.524

 

Fon:  +49 421 218-69070

Fax:  +49 421 218-9869070

Email: szfb12@uni-bremen.de


Anschrift

 

Universität Bremen

Fachbereich 12: Erziehungs-

und Bildungswissenschaften

Universitäts-Boulevard 11/13

D-28359 Bremen

23
Oct.

Pädagogische Fragen einer gefährdeten Demokratie

15
Oct.

Der Fachbereich 12: Erziehungs- und Bildungswissenschaften heißt zehn internationale Studierende aus Dänemark, Finnland, Italien und...

09
Oct.

In diesem Semester wird Margarete Rocholl als Gastdozentin (DAAD-Stipendiatin) einen Lehrauftrag im Arbeitsbereich Interkulturelle...