Erziehungs- und Bildungswissenschaften

Lisa Vogt

Lisa Vogt

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

 

 

Kontakt

 

Fax:+49(0) 421/ 218-66299

E-Mail:

l.vogt@uni-bremen.de

Adresse:Institut Technik und Bildung (ITB)
Am Fallturm 1
D-28359 Bremen

 

Vita

 

seit 10/2019

Mitarbeiterin im Projekt 'Zur beruflichen Orientierung an den gymnasialen Oberstufen des Landes Bremen', gefördert im Rahmen der Intiative 'Abschluss und Anschluss - Bildungsketten bis zum Ausbildungsabschluss' (BMBF, BMAS, Hansestadt Bremen und BA)

seit 08/2013 Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Universität Bremen, Fachbereich 12: Erziehungs- und Bildungswissenschaften und dem Institut Technik und Bildung (ITB), Arbeitsbereich Bildungsinstitutionen/-verläufe und Migration

2010 - 2013 M.A. Erziehungs- und Bildungswissenschaften mit dem Schwerpunkt Erwachsenenbildung/ Interkulturelle Bildung (Universität Bremen)
Thema der Abschlussarbeit: Interkulturelle Öffnung der städtischen Verwaltung - Welchen Beitrag können interkulturelle Kompetenztrainings leisten?

2006 - 2010 B.Sc. Biologie und English Speaking Cultures, lehramtsorientiert (Universität Bremen)

Schwerpunkte

Berufliche Übergangsprozesse
Migration, Flucht und Bildung

Interkulturelle Öffnung von Bildungs- und Berufsbildungsinstitutionen
Subjektorientierte Übergangsforschung

Mitgliedschaften

Netzwerk Fluchtforschung

 

Deutsche Gesellschaft für Erziehungswissenschaft (DGfE), Sektion 3: Interkulturelle und International Vergleichende Erziehungswissenschaft sowie Sektion 7: Berufs- und Wirtschaftspädagogik

Kontakt

Sekretariat zur Zeit unbesetzt

Ansprechpartnerin: N.N.  (Sekretariat)

Raum: ITB 2.15 (2. Stock, Eingang A od. B)

Fon: +49(0)421-218-66290

Fax: +49(0)421-218-66299

Mail:

30
Jan.

Auf gute Resonanz stieß am 22.01.2020 die Informationsveranstaltung für Studierende, die sich derzeit im ersten Semester in einem der...

23
Oct.

Pädagogische Fragen einer gefährdeten Demokratie

15
Oct.

Der Fachbereich 12: Erziehungs- und Bildungswissenschaften heißt zehn internationale Studierende aus Dänemark, Finnland, Italien und...