Erziehungs- und Bildungswissenschaften



Jugendverbände

Forschung im Arbeitsbereich

 

Modellstadtteil zur Kooperation von Jugendverbänden und Schule
2005 - 2008

 

Zuordnung:

FB 12 - Erziehungs- und Bildungswissenschaften
Kooperation zwischen dem Arbeitsbereich Bildung und Sozialisation und dem Bremer Jugendring

 

Leitung an der Universität Bremen:
Prof. Dr. Christian Palentien
Leitung beim Bremer Jugendring:
Angela Ruess
Mitarbeiter:
Dipl. Päd. Marius Harring

_______________________________________________________________________________________________


Die Arbeit der Jugendverbände in Stadtteilen und überregional stellt einen wichtigen Teil der kommunalen Jugendarbeit und außerschulischen Bildung dar. Jugendverbände fördern die verschiedensten Kompetenzen von Jugendlichen, wie Toleranz, Demokratieverständnis und Teamfähigkeit, sie vermitteln ihnen Lerninhalte in einem informellen Rahmen, der Jugendliche andere Möglichkeiten des Lernens erfahren lässt und ehrenamtliches Engagement fördert.

Ziel des Projektes „Modellstadtteil zur Kooperation von Jugendverbänden und Schule“ ist es, die Kompetenzen der Jugendverbände in den Bildungsraum Schule einzubringen, mit Ganztags- und anderen Schulen der Sekundarstufe I + II in zwei ausgewählten Stadtteilen mit besonderen sozialen Problemlagen zu kooperieren, um im Rahmen dieser Kooperation gemeinsam neue Wege des Lehrens und Lernens für die Schülerinnen und Schüler zu finden. Das Projekt ist eine gemeinsame Initiative der Universität Bremen (Arbeitsbereich Bildung und Sozialisation) und des Bremer Jugendrings.

Publikationen im Rahmen des Projekts

Palentien, Christian (2002): Dein Schüler ist auch mein Jugendlicher - Eine Betrachtung der Kooperation von Schule und Jugendhilfe aus Sicht der Jugendforschung. In: Archiv - für Wissenschaft und Praxis der sozialen Arbeit, 4, 106-118.

Palentien, Christian (2003): Gesellschaftspolitische Beteiligung, Partizipation und Sozialisation im Jugendalter, oder: Muss Partizipation als vernachlässigte Kategorie von Sozialisation bezeichnet werden? In: Deutsche Jugend, Zeitschrift für Jugendarbeit, 10, 432-437.

Palentien, Christian (2003): Die Rolle der heutigen Schule bei der Verfestigung von Armut - und ihre Chancen, Armut zu überwinden. Ein Plädoyer für den Ausbau der Ganztagsschule. In: System Schule. Systemische Pädagogik in der Schulpraxis, 2, 42-47.

Palentien, Christian & Goebel, Corinna (2004): Kinder- und Jugendarmut in Deutschland. In: Zeitschrift für Jugendkriminalrecht und Jugendhilfe (ZJJ), 3, 239-241.

Palentien, Christian (2005): Aufwachsen in Armut – Aufwachsen in Bildungsarmut. Über den Zusammenhang von Armut und Schulerfolg. In: Zeitschrift für Pädagogik, Heft 2, 154-169.

Harring, Marius (2008): (Des-)Integration jugendlicher Migrantinnen und Migranten - Schule und Jugendverbände als Vermittler sozialer Kompetenzen. In: Rohlfs, Carsten/Harring, Marius/Palentien, Christian (Hrsg.): Kompetenz-Bildung. Soziale, emotionale und kommunikative Kompetenzen von Kindern und Jugendlichen. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften, S. 253-274.

Harring, Marius/Rohlfs, Carsten (2008): Schule entwickeln durch Jugendverbände. In: Lernende Schule – Für die Praxis pädagogischer Schulentwicklung. Gemeinsam gegen Schulversagen. Seelze: Friedrich Verlag, Heft 41, S. 41-45.

_______________________________________________________________________________________________

Kontakt

Prof. Dr. Christian Palentien

Raum: GW2 A2480


Fon: +49 (0)421 218-69110

Email: sekrbiso@uni-bremen.de

 


Claudia Heitzhausen (Sekretariat)

Raum: GW2 A2500


Fon: +49.(0)421 218-69027

Fax: +49.(0)421 218-98-69027

Email: sekrbiso@uni-bremen.de

News

Gürlevik, A.; Hurrelmann, K.; Palentien, C. (Hrsg.):  Jugend und Politik - Politische Bildung und Beteiligung von Jugendlichen, erschienen bei Springer VS, 2016. auch als eBook verfügbar!

 

Heyer, R.; Wachs, S.; Palentien, C. (Hrsg.): Handbuch Jugend - Musik - Sozialisation, erschienen bei Springer VS, 2013.

 

Gürlevik, A.; Palentien C.; Heyer, R. (Hrsg.): Privatschulen versus staatliche Schulen, erschienen bei Springer VS, 2013.