Erziehungs- und Bildungswissenschaften



Hering, Jochen

Prof. Dr. Jochen Hering

 

Kontakt:

Herr Prof. Dr. Jochen Hering wurde zum 30.9.2014 pensioniert.
Sie erreichen ihn via eMail: jhering@uni-bremen.de

 

 

Arbeitsschwerpunkte


  • Kinder- und Jugendliteratur
  • Hörspiele
  • Philosophieren mit Kindern
  • Sprach-/Erzählförderung im Übergang Elementar-/Primarbereich
  • Reformpädagogisches Arbeiten in der Grundschule
  • LehrerInnenbildung und biographisches Lernen

Forschungs- und Entwicklungsprojekte


  • ENTER - Entdecken und Erzählen mit der Schatzkiste.
    Literacy - und Numeracyförderung in Bremer KiTas
    Gefördert durch die Deutsche Kindergeldstiftung e.V. (seit 2011)

Publikationen


  • Hering, Jochen (2016).
    Kinder brauchen Bilderbücher
    .
    Klett.

  • Alt, Katrin; Hering, Jochen, Reichmann, Juliane & Witzsche, Lea (2016, i.V.):
    Mit Bilderbüchern in die Lesewelt 3.
    Anregungen zur Sprach- und Erzählförderung in der Kita.

    3. Begleitheft zum Programm Bücher-Kita Bremen.
    Senatorin für Soziales, Kinder, Jugend und Frauen der Freien Hansestadt Bremen (in Vorbereitung).

  • Duderstadt, Matthias; Hering, Jochen & Klug, Peter (2015).
    Rund um Barock. Kopiervorlagen für den Deutschunterricht in der Oberstufe. Cornelsen.

  • Alt, Katrin; Hering, Jochen, Reichmann, Juliane & Witzsche, Lea (2014):
    Mit Bilderbüchern in die Lesewelt 2.
    Anregungen zur Sprach- und Erzählförderung in der Kita.

    2. Begleitheft zum Programm Bücher-Kita Bremen.
    Senatorin für Soziales, Kinder, Jugend und Frauen der Freien Hansestadt Bremen.

  • Bönig, Dagmar; Hering, Jochen & Thöne, Bernadette (2014):
    Frühförderung in Kita und Familie. Kinder entern Sprache und Mathematik mit der Schatzkiste.
    In: Impulse aus der Forschung - das Autorenmagazin der Universität Bremen, Nr. 1, S. 5f

  • Alt, Katrin; Hering, Jochen & Horstmann, Ines (2013):
    Mit Bilderbüchern in die Lesewelt.
    Anregungen zur Sprach- und Erzählförderung in der Kita.

    Begleitheft zum Programm Bücher-Kita Bremen.
    Senatorin für Soziales, Kinder, Jugend und Frauen der Freien Hansestadt Bremen.

  • Bönig, Dagmar / Hering, Jochen (2011):
    Paulas Reisen

    Die Förderung von sprachlichem Ausdruck und mathematischen Fähigkeiten in der Arbeit mit einem Bilderbuch. Eine Handreichung zur frühkindlichen Förderung mit ca. 35 Seiten.


  • Hering, Jochen (2010)
    Leerstellen und das Denken in Möglichkeiten
    .
    Bilderbücher und Philosophieren mit Kindern.
    In: Grundschulunterricht Sachunterricht, S. 11-15

  • Franke-Penski, Udo / Hering, Jochen (2009):
    Was Kinder an Spannung lieben und was Stimmen, Geräusche, Klänge und Musik damit zu tun haben,
    In: Grundschule Musik, S. 4-6

  • Hering, Jochen (2008):
    Vorlesen, Bilderbücher und die Entstehung von Erzählfähigkeit

    In: Erzählen, Kind-Bild-Buch Nr. 4, S. 48-57.

  • Hering, Jochen (2007):
    Vorlesen in Familien

    Hochschuldidaktische Handreichungen, 56 Seiten.

  • Duderstadt, Matthias / Hering, Jochen (2005):
    10 Thesen zum philosophischen Nachdenken mit Kindern in der Grundschule

    In: Grundschulzeitschrift (Thema: Fragen an die Welt. Philosophisches Nachdenken mit Kindern)

  • Hering, Jochen (2004):
    Erzählen im Sachunterricht – Biographisches Lernen in der Grundschule und darüber hinaus
    .
    In: Kaiser, Astrid & Pech, Detlef (Hrsg.)
    Basiswissen Sachunterricht Bd. 3, Integrative Dimensionen für den Sachunterricht

  • Hering, Jochen (2004):
    In Geschichten verstrickt sein und Muster verlassen können

    In : Zur Bedeutung des Erzählens für die Entwicklung biografischer Kompetenz in der LehrerInnenbildung (Herausgeber: Detlev)

  • Hering, Jochen  (2003):
    Miteinander reden – miteinander arbeiten

    In: Freinet-Pädagogik und die moderne Schule (Herausgeber: Eichelberger, Harald), S. 107-127

  • Hering, Jochen (2003):
    Die Welt frag-würdig machen

    Philosophisches Nachdenken mit Kindern im Grundschulalter, 120 Seiten

  • Hering, Jochen / Lehmann, Peter (2001):
    Armut

    Herausforderung für die Grundschule, Heft 1

  • Hering, Jochen (1999, unveröffentlicht):
    Dialogische Lernplanung

    Plädoyer für eine „Pädagogik der Möglichkeiten“.
    Habilitationsschrift

  • Hering, Jochen / Schreier, Helmut (Hrsg.) (1999):
    Freie Texte fördern Nachdenklichkeit

    In: „Nachdenken mit Kindern“. Aus der Praxis der Kinderphilosophie in der Grundschule, S. 171-185

  • Hering, Jochen (1998)
    Geschichten und biografisches Lernen im Sachunterricht

    In: Eltze, Martina/ Hering, Jochen/ Werner, Björn,/ Zedel, Julia (Hrsg.): Geschichten und Biografisches Lernen in Sachunterricht und Lehrerausbildung“, 56 Seiten

  • Hering, Jochen  (1996):
    Immer noch der Zeit voraus

    Kindheit, Schule und Gesellschaft aus dem Blickwinkel der Freinetpädagogik, 301 Seiten.



    Unterrichtsmaterial & Hörspiele


  • Duderstadt, Matthias / Hering, Jochen / Klug, Peter (2011):
    Rund um Lyrik

    Kopiervorlagen für den Deutschunterricht Sek. II, 80 Seiten


  • Gümbel, Lutz / Hering, Jochen (2009):
    Grusel- und Schauergeschichten

    Hörspiel mit dem Gruselkrimi „Die Teufelsgeige von Genua“.
    In: Grundschule Musik, S. 22-29

  • Gümbel, Lutz / Hering, Jochen (2008):
    Mozart für Detektive

    Begleitheft zum musikalischen Hörspiel „Alarm in der Oper“
    Wolfgang Amadeus Mozart und die Suche nach dem Glück
    „Krimis in Dur und Moll“, 60 Seiten.

  • Gümbel, Lutz / Hering, Jochen:
    Chopin für Detektive
    Begleitheft zum musikalischen Hörspiel „Lösegeld für Olga“, 60 Seiten
    Intercity Frédéric Chopin
    „Krimis in Dur und Moll“

  • Hering, Jochen (Graphik: Bojé, Fabian) (2005):
    Streiten und zusammenhalten

    Freundschaftsgeschichten mit Max und Anna (Lese- und Sachkartei)

  • Gümbel, Lutz / Hering, Jochen (2005):
    Alarm in der Oper

    Wolfgang Amadeus Mozart und die Suche nach dem Glück.
    Hörspiel-CD aus der Reihe „Krimis in Dur und Moll“.

  • Gümbel, Lutz / Hering, Jochen (2005):
    Falsche Fährten

    Die zwei Gesichter des Ludwig van Beethoven.
    Hörspiel-CD aus der Reihe „Krimis in Dur und Moll“

  • Hering, Jochen (2004):
    Gedichte-Werkstatt
    .
    160 Seiten

  • Gümbel, Lutz / Hering, Jochen (2003):
    Bach der Detektive

    Begleitheft zum musikalischen Hörspiel „Die Geheimschrift im Kloster, 60 Seiten.
    Ein Diebstahl für Johann Sebastian Bach.
    „Krimis in Dur und Moll“

  • Gümbel, Lutz / Hering, Jochen (2003):
    Die Teufelsgeige von Genua

    Das gierige Leben des Niccoló Paganini, 60 Seiten
    Hörspiel-CD aus der Reihe „Krimis in Dur und Moll“

  • Blessin, Emanuel / Hering, Jochen ( Graphik: Bojé, Fabian) (2002):
    Können Bohnen gucken

    Experimente und Sachgeschichten mit Max und Anna (Lese- und Sachkartei)

  • Gümbel, Lutz / Hering, Jochen (2000):
    Lösegeld für Olga

    Intercity Frederic Chopin.
    Hörspiel-CD aus der Reihe „Krimis in Dur und Moll“

  • Gümbel, Lutz / Hering, Jochen (2000):
    Die Geheimschrift im Kloster

    Ein Diebstahl für Johann Sebastian Bach.
    Hörspiel-CD aus der Reihe „Krimis in Dur und Moll“

  • Gümbel, Lutz / Hering, Jochen (1999):
    Der Fall Tschaikowsky

    Begleitheft zum Hörspiel „Anders als die anderen“. Der Fall Tschaikowsky.
    Für den Musikunterricht ab Klasse 4, 40 Seiten

  • Hering, Jochen / (Graphik: Bojé, Fabian) (1998):
    Tiergeschichten mit Max und Anna

    Eine fächerübergreifende Lesekartei für Forscherinnen und Entdecker

  • Hering, Jochen (1994):
    Zeitreisen, Träume, Erinnerungen

    Eine Schülerarbeitskartei für den fächerübergreifenden Unterricht (Deutsch/Geschichte/Kunst/Sachunterricht) in Primar- und Orientierungsstufe, 70 Seiten

wissenschaftlicher Werdegang

 

  • Staatsexamen Grund- und Hauptschule
  • Lehrer an Hauptschulen in Dortmund
  • Promotion mit einer Arbeit zur Bedeutung des Erzählens im Geschichtsunterricht (1984)
  • freiberufliche Tätigkeit als Autor, Rundfunkjournalist und Lektor eines pädagogischen Verlages (ab 1989)
  • Lehrer an Grundschule in Bremen (1993-1997)
  • Dozent im Fach Sachunterricht an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg (1997-2003)
  • Habilitation an der Universität Oldenburg (2002)
  • Akademischer Oberrat an der Universität Bremen (seit 2003),
    Ernennung zum Professor (2006)

 

ferner:
Mitglied in der Dortmunder Geschichtswerkstatt, Veröffentlichungen zur Dortmunder Stadtgeschichte. Mitglied in der Freinet-Kooperative e.V., Bremen (Verein der bundesdeutschen Freinet-PädagogInnen), Veröffentlichungen zu Reformpädagogik und Schule heute.

 

 

 

Öffnungszeiten Bilderbuchbibliothek

Während der Vorlesungszeit hat die BIBF in der Regel täglich von Mo-Fr 12-13 Uhr geöffnet.

 

In der vorlesungsfreien Zeit gelten eingeschränkte Öffnungszeiten.

 

 

 

Kennen Sie schon...

Werkstattgespräche: Bremer Bilderbuch-Dialoge

Unsere neue Reihe lädt in Kooperation mit Kunsthalle und Stadtbibliothek namhafte Bilderbuchkünstler/innen zu Werkstattgesprächen nach Bremen ein. mehr...

 

 

Bilderbuchpreis HUCKEPACK

Das BIBF lobt jährlich - gemeinsam mit Partner aus Wetzlar- den Bilderbuch-Preis HUCKEPACK aus. Mehr erfahren Sie hier...

 

 

Der Bremer Rechtschreibschatz

Das Arbeitsgebiet Didaktik der deutschen Sprache und Literatur im Elementar- und Primarbereich hat maßgeblich am neuen Bremer Grundwortschatz mitgewirkt. Hier erhalten Sie die überarbeitete und erweiterte Fassung (Stand: 2018) des Begleitfadens zum Bremer Rechtschreibschatz.

 

 

Pressespiegel

Über unsere Arbeit und unsere Projekte wird immer wieder mal in der Presse berichtet, hier eine Auswahl.

 

 

 

 

 

 

 

SuUB Bremen