Erziehungs- und Bildungswissenschaften



Hadeler, Swantje

Dr. Swantje Hadeler

 

Kontakt:
Frau Dr. Hadeler ist seit 1.9.2015 nicht mehr an der Universität Bremen tätig.
Sie erreichen Sie in dringenden Fällen weiterhin unter s.hadeler@uni-bremen.de

Arbeitsschwerpunkte


  • Empirische Schul- und Unterrichtsforschung
  • Qualitative und quantitative Forschungsmethoden
  • Lehrerprofessionalisierung
  • Schul- und Unterrichtsqualität
Forschungsprojekte


  • Projekt "Persönlichkeits- und Lernentwicklung von Grundschulkindern" (PERLE) unter Leitung von Prof. Dr. Lipowsky (Universität Kassel) und Prof. Dr. Faust (Universität Bamberg)
Publikationen

 

Eine Übersicht der Vorträge von Swantje Hadeler (ehem. Post) finden Sie hier.

 

  • Hadeler, Swantje (2015, i.Dr.). Fordern und Fördern. Leistungsanforderung und Differenzierung in der Lern -und Förderumwelt privater Grundschulen. Eine qualitative Untersuchung. Springer.

  • Lipowsky, F.; Stubbe, T.; Faust, G.; Künsting, J.; Post, S. & Bos, W. (2014). Was leisten Schülerinnen und Schüler der privaten BIP- Kreativitätsgrundschulen im nationalen Vergleich? JERO Journal for Educational Research Online / Journal für Bildungsforschung Online, S. ##
  • Post, S., Kastens, C. & Lipowsky, F. (2013). Learning environments in private elementary schools – Implementation and students’ perception of high achievement expectancies and differentiation. In H. Flavian & G. Huber (Eds.). Building Bridges through education. Qualitative Psychology Nexus" (Vol. 11; pp. 171-182).
  • Post, S.; Kastens, C. & Lipowsky, F. (2013). Kapitel 7: Professionelle Handlungskompetenz von Lehrpersonen an den BIP-Kreativitätsgrundschulen und an den staatlichen Grundschulen. In F. Lipowsky, G. Faust & C. Kastens (Hrsg.). Persönlichkeits- und Lernentwicklung an staatlichen und privaten Grundschulen. Ergebnisse der PERLE-Studie zu den ersten beiden Schuljahren (S. 151-188). Münster, New York, München, Berlin: Waxmann.
  • Lipowsky, F., Faust, G. Kastens, C. & Post, S. (2013). Kapitel 1: Überblick und Hintergründe. In F. Lipowsky, G. Faust & C. Kastens (Hrsg.). Persönlichkeits- und Lernentwicklung an staatlichen und privaten Grundschulen. Ergebnisse der PERLE-Studie zu den ersten beiden Schuljahren (S. 9-28). Münster, New York, München, Berlin: Waxmann.
  • Lotz, M., Berner, N., Gabriel, K., Post, S., Faust, G. & Lipowsky, F. (2011). Unterrichtsbeobachtung im Projekt PERLE. In D. Kucharz, B. Reinhoffer & T. Irion (Hrsg.). Grundlegende Bildung ohne Brüche. Wiesbaden: VS Verlag.
  • Künsting, J., Post, S., Greb, K., Faust, G. & Lipowsky, F. (2010). „Leistungsheterogenität in der Schuleingangsphase – Ein Risiko für die Leistungsentwicklung?“ ZfG Zeitschrift für Grundschulforschung, 1, 46-64.
  • Post, S. & Greb, K. (2009). Deskriptive Ergebnisse zu den schriftsprachlichen Vorläuferfähigkeiten am Anfang von Klasse 1 und der Entwicklung der Mathematikleistung im Verlauf des ersten Schuljahres. PERLE Projektbericht Nr.1. Universität Kassel: [http://perle-projekt.de/images/pdf/erstergperle09.pdf].
  • Post, Swantje (2008). Überzeugungen und Wertvorstellungen von Mathematiklehrkräften und ihr Einfluss auf den Schulerfolg in der Grundschule. Unveröffentlichte Magisterarbeit, Universität Kassel.
Wissenschaftlicher Werdegang
  • Magisterstudium der Erziehungswissenschaft (Nebenfächer: Psychologie und Germanistik) an der Universität Kassel (2004-2009)
  • Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Universität Kassel (FB Humanwissenschaften; Institut für Erziehungswissenschaft; Fachgebiet Empirische Schul- und Unterrichtsforschung) - Projekt "Persönlichkeits- und Lernentwicklung von Grundschulkindern" (PERLE) unter Leitung von Prof. Dr. Lipowsky (Universität Kassel) und Prof. Dr. Faust (Universität Bamberg) (2009-2012)
  • Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Universität Bremen (FB 12 Erziehungs- und Bildungswissenschaften; Arbeitsbereich Fachdidaktiken der Bildungswissenschaft/ Deutschdidaktik; Sprach und Literaturdidaktik im Elementar- und Primarbereich (seit 2013)

Universität Bremen

Fachbereich Erziehungs- und Bildungswissenschaften

Arbeitsbereich Deutschdidaktik

Bibliothekstr. 1

28359 Bremen 

 

 

Sekretariat

Sylvia von Palubicki
GW2, Zimmer A 2130
Tel. +49(0)421 - 218-69026
von-palubicki@uni-bremen.de

 

 

Öffnungszeiten Bilderbuchbibliothek

In der vorlesungsfreien Zeit (bis 15. Oktober): 

Di 12-13 Uhr

 

 

Während des Vorlesungszeit gelten andere Öffnungszeiten.

 

 

 

Kinder brauchen Bilderbücher!

Jochen Hering (2016): Kinder brauchen Bilderbücher. Klett Verlag. (29,95 EUR)

 

 

Der Bremer Rechtschreibschatz

Das Arbeitsgebiet Didaktik der deutschen Sprache und Literatur im Elementar- und Primarbereich hat maßgeblich am neuen Bremer Grundwortschatz mitgewirkt. Hier erhalten Sie den ab dem 1.9.2015 gültigen Begleitfaden zum Bremer Rechtschreibschatz.

Ein älteren Pressebericht zum Thema Grundwortschatz lesen Sie hier...

 

 

Vortrag Brügelmann zur "Rechtschreipkaterstrofe"

 

Mit Bezug auf die vom SPIEGEL ausgelöste Debatte um orthographische Kompetenzen hielt Prof. Dr. Hans Brügelmann am 10.6.2014 einen Impulsvortrag im Rahmen unseres sprachdidaktischen Kolloquiums. Hier gibt es die Folien: Schulisches Versagen und gesellschaftliches Problem – oder Medienhype?

 

 

Bericht über das Projekt ENTER

In IMPULSE, dem Forschungsmagazin der Universitöt Bremen beschreiben Dagmar Bönig, Jochen Hering und Bernadette Thöne unser Projekt ENTER (Kinder entern Sprache und Mathematik mit der Schatzkiste. Frühförderung in Kita und Familie)

Download PDF

 

 

Tagung zu Lesehelfern & Lesehelferinnen

 

Die Lesezeit im wissenschaftlichen Fokus. Tagung am 6. Februar 2014
Flyer & Broschüre
Pressebericht Weser-Kurier

 

 

in der Presse...

Über das Bremer Institut für Bilderbuch- und Erzählforschung und seine Projekte wird immer wieder mal in der Presse berichtet, hier eine Auswahl.

 

 

 

Suche
 

 

 

 

 

SuUB Bremen