Erziehungs- und Bildungswissenschaften



Dr. Alt, Katrin

Dr. Katrin Alt

 

Kontakt:

Universität Bremen, Universitäts-Boulevard 11/13 (GW2, Zimmer B 2.045), 28359 Bremen
Tel. +49(0)421 - 218-69434, eMail: katrin.alt@uni-bremen.de

Sprechzeit: n.V.

 

Sekretariat: Anja Müller (GW2, Zimmer A 2.610) ist zurzeit nicht erreichbar.

Arbeitsschwerpunkte

  • Sprachbildung in Kita und Grundschule
  • Literarische Bildung und Literacy
  • Philosophieren mit Kindern

Publikationen

  • Alt, Katrin; Hollerweger, Detta; Pieper, Mats; Reichmann, Juliane; Schütz, Detta (2019):
    Mit Bilderbüchern in die Lesewelt 5.
    Anregungen zur Sprach- und Erzählförderung in der Kita.

    5. Begleitheft zum Programm Bücher-Kita Bremen. 

  • Alt, Katrin (2018): 
    Sprachbildung im Gedankenaustausch. Eine empirische Untersuchung zu Wirkungen des philosophischen Gesprächs auf das Sprachhandeln von Kindern und Vorschullehrkräften. Universität Hamburg: Dissertation.

  • Alt, Katrin (2018): 
    Wenn Menschen auf (andere) Tiere treffen – Philosophieren mit Kindern über Bilderbücher. In: May-Krämer, S./Michalik, K./Nießeler, A. (Hrsg.): Mit Kindern über Medien und über Menschen und (andere) Tiere ins Philosophieren kommen. Lit Verlag, 153-167.

  • Alt, Katrin (2018):
    Sprachbildung im Gedankenaustausch - Welchen Beitrag kann das Philosophieren mit Kindern zur Sprachbildung von Kindern im Vorschulalter leisten?
    In: De Boer, Heike/Michalik, Kerstin (Hrsg.): Philosophieren mit Kindern - Foschungszugänge und -perspektiven. Opladen. Barbara Budrich Verlag, 81-91.

  • Alt, Katrin; Hollerweger, Elisabeth; Nickel, Sven; Reichmann, Juliane & Witzsche, Lea (2017):
    Mit Bilderbüchern in die Lesewelt 4.
    Anregungen zur Sprach- und Erzählförderung in der Kita.

    4. Begleitheft zum Programm Bücher-Kita Bremen.

  • Alt, Katrin (2017):
    Erzählen, Dialoge führen, Philosophieren: Mit Kindern Bilderbuchwelten entdecken.
    In: klein und groß. 5, 36-39.

  • Alt, Katrin (2017):
    Achtsam für die kleinen Dinge: Mit Kindern und Bilderbüchern philosophieren.
    In: Betrifft Kinder extra. 5, 40-41.

  • Alt, Katrin (2017):
    Mit Kindern Bilderbuchwelten vielfältig entdecken.

    Weinheim: Beltz.

  • Alt, Katrin; Gottlebe, Eva (2016):
    Bilderbuchkarten "Freunde" von Helme Heine. Booklet zum Umgang.
    Weinheim: Beltz.

  • Alt, Katrin; Hering, Jochen; Reichmann, Juliane; Witzsche, Lea (2016):
    Mit Bilderbüchern in die Lesewelt 3.
    Anregungen zur Sprach- und Erzählförderung in der Kita.

    3. Begleitheft zum Programm Bücher-Kita Bremen.

  • Alt, Katrin; Rothe, Jutta (2015):
    Der Hund mag das gar nicht essen. Die Erzählfähigkeit unterstützen.
    In: Klein und groß. 9, 32-35.

Workshops und Vorträge

  • März 2018: Das Sprachhandeln 5-6 Jähriger in philosophischen Gesprächen: Implikationen für den Sachunterricht. GDSU- Tagung, Dresden
  • April 2018: Language Acquisition of 5-6 year olds in Philosophical Enquiries. (Vortrag im Netzwerktreffen: Universität Hamburg-University of Cambridge)
  • Mai 2017: Das Kamishibai: Einsatz des Erzähltheaters in der Kita. Paritätisches Sprachkompetenzzentrum Gifhorn (Workshop)
  • Oktober 2016: Lesepaten in der Kita - Einsatz des Dialogischen Vorlesens (Workshop für angehende Erzieherinnen der berufsbildenden Schule Sophie Scholl, Bremerhaven)
  • Juni 2016: Mensch und Tier im Bilderbuch. Anlass zum Philosophieren (Tagung, Uni Hamburg)
  • März 2016: Philosophieren mit Kindern anhand von Bilderbüchern (Fortbildung, Friedrich-Bödecker-Kreis e.V., Bremerhaven)
  • November 2015: Sprachbildung im Gedankenaustausch (Tagung, Uni Chemnitz)
  • Juni 2015: Philosophieren mit Kindern als Bildungsprinzip – Wirkungen auf die Sprachentwicklung von Kindern und das Sprachhandeln von Pädagoginnen (Forschungskolloqium, Uni Koblenz)
  • Januar 2014: Sprachbildung im philosophischen Gespräch, Vorstellung des Dissertationsvorhabens (Tagung, Uni Hildesheim)
  • November 2014: Identität und soziales Lernen in Bilderbüchern (Tagung, Uni Chemnitz)
  • Juni 2012: Gerecht und ungerecht als Gesprächsthema im Kindergarten (Tagung, Uni Hamburg)
  • Seit 2006: Sprachentwicklung-Sprachbildung in der Kita (Fortbildung, Stiftung Kindergärten Finkenau, Hamburg)

Mitgliedschaft in Fachverbänden

  • GDSU (Gesellschaft für Didaktik des Sachunterrichts)
  • Gesellschaft zur Förderung des Philosophierens mit Kindern in Kindertagesstätten, Grundschulen und anderen Bildungseinrichtungen (Vorstandsmitarbeit)
  • Beiratsmitglied Fachzeitschrift "klein und groß", Oldenbourg Verlag

Werdegang


  • 2006-2008 studentische Hilfskraft am Sonderforschungsbereich Mehrsprachigkeit, Hamburg, im Projekt: Qualifizierungsmodul zu Sprache, Sprachentwicklung, Spracherwerbsstörung und Mehrsprachigkeit für ErzieherInnen
  • Seit 2008 Vorstandsarbeit für den Verein Hoppetosse e.V., zur Betreuung von Kitakindern und GrundschülerInnen in Hamburg
  • 2009-2011 Kitaleitungsvertretung Vereinigung Hamburger Kindertagesstätten
  • 2011-2012 Kitaleitung im Kinderladen Murmel e.V., Hamburg
  • Seit 2012 wissenschaftliche Mitarbeiterin am Fachbereich Erziehungswissenschaften, Uni Hamburg, Arbeitsbereich Sachunterrichtsdidaktik
  • Seit 2013 wissenschaftliche Mitarbeiterin am Fachbereich Erziehungs- und Bildungswissenschaften, Uni Bremen, Arbeitsbereich Deutschdidaktik

Öffnungszeiten Bilderbuchbibliothek

Während der Vorlesungszeit hat die BIBF in der Regel täglich von Mo-Fr 12-13 Uhr geöffnet.

 

In der vorlesungsfreien Zeit gelten eingeschränkte Öffnungszeiten.

 

 

 

Kennen Sie schon...

Werkstattgespräche: Bremer Bilderbuch-Dialoge

Unsere neue Reihe lädt in Kooperation mit Kunsthalle und Stadtbibliothek namhafte Bilderbuchkünstler/innen zu Werkstattgesprächen nach Bremen ein. mehr...

 

 

Bilderbuchpreis HUCKEPACK

Das BIBF lobt jährlich - gemeinsam mit Partner aus Wetzlar- den Bilderbuch-Preis HUCKEPACK aus. Mehr erfahren Sie hier...

 

 

Der Bremer Rechtschreibschatz

Das Arbeitsgebiet Didaktik der deutschen Sprache und Literatur im Elementar- und Primarbereich hat maßgeblich am neuen Bremer Grundwortschatz mitgewirkt. Hier erhalten Sie die überarbeitete und erweiterte Fassung (Stand: 2018) des Begleitfadens zum Bremer Rechtschreibschatz.

 

 

Pressespiegel

Über unsere Arbeit und unsere Projekte wird immer wieder mal in der Presse berichtet, hier eine Auswahl.

 

 

 

 

 

 

 

SuUB Bremen