Erziehungs- und Bildungswissenschaften



Interkulturelle Bildung

Gesetz ermöglicht Bildung für Papierlose

 

Frau Prof. Yasemin Karakaşoğlu in einem Interview der taz vom 10.02.2017 zur Teilhabe von papierlosen Kindern und Jugendlichen im deutschen Schulunterricht:

 

„Alle Kinder haben Recht auf Schule”

 

„Auch Kinder, deren Eltern nicht offiziell gemeldet sind, sollten zur Schule gehen können, sagt Erziehungswissenschaftlerin Yasemin Karakaşoğlu.” In einem Interview spricht sie über das Bildungsrecht, welches allen Kindern - unabhängig vom Aufenthaltsstatus - zusteht und gibt Auskunft bezüglich der derzeitigen Rechtslage. Unter der Leitung von Yasemin Karakaşoğlu und Dita Vogel führte Barbara J. Funck auch eine Studie durch, welche sich mit den Möglichkeiten zur Teilhabe von papierlosen Kindern am Grundschulunterricht auseinandersetzt. 

 

 

 

 

Großes Interesse an Förderprojekten

 

Die Bildungssenatorin Claudia Bogedan informierte sich über Förderprojekte für neu zugewanderte Schülerinnen und Schüler im Arbeitsbereich Interkulturelle Bildung, die seit 2006 die Lehramtsausbildung mit der Förderung von Kindern und Jugendlichen verknüpfen.

Dr. Claudia Bogedan, Senatorin für Kinder und Bildung (links) und Prof. Dr. Yasemin Karakaşoğlu (rechts)
Kontakt

Ansprechpartner: Dennis Barasi

 

Raum: GW2, A 2.460

 

Fon: 0421/ 218-69128

Email: barasi@uni-bremen.de

News

Pressemitteilung vom 06.10.2016 zum Vernetzungsworkshop im Rahmen des Forschungsprojektes "Frauenbewegung(en) in der Türkei"

 

"Muslime machen sich die gleichen Sorgen" - Prof. Dr. Yasemin Karakaşoğlu über angemessene Reaktionen auf den Terror, Weserkurier vom 15.08.2016

 

Fachgespräch zum Bildungssystem in Chile am 16. Juni 2016