Erziehungs- und Bildungswissenschaften



Interkulturelle Bildung

"In einer Welt, in der man mit Tatsachen nach Belieben umspringt, ist die einfachste Tatsachenfeststellung bereits eine Gefährdung der Machthaber." (Hannah Ahrendt, Wahrheit und Lüge in der Politik, 1972, zitiert nach Ahrendt, Hannah/Nanz, Patrizia: Wahrheit und Politik, 2006, S. 42-43) 

 

Solidarität mit verfolgten Kolleg*innen an Hochschulen und anderen Bildungsinstitutionen in der Türkei

 

Wissenswertes zu aktuellen Entwicklungen in der Türkei:

Link zum Artikel "Heimatloze Türkei"

 

 

Gesetz ermöglicht Bildung für Papierlose

 

Frau Prof. Yasemin Karakaşoğlu in einem Interview der taz vom 10.02.2017 zur Teilhabe von papierlosen Kindern und Jugendlichen im deutschen Schulunterricht:

 

„Alle Kinder haben Recht auf Schule”

„Auch Kinder, deren Eltern nicht offiziell gemeldet sind, sollten zur Schule gehen können, sagt Erziehungswissenschaftlerin Yasemin Karakaşoğlu.” In einem Interview spricht sie über das Bildungsrecht, welches allen Kindern - unabhängig vom Aufenthaltsstatus - zusteht und gibt Auskunft bezüglich der derzeitigen Rechtslage. Unter der Leitung von Yasemin Karakaşoğlu und Dita Vogel führte Barbara J. Funck auch eine Studie durch, welche sich mit den Möglichkeiten zur Teilhabe von papierlosen Kindern am Grundschulunterricht auseinandersetzt. 

 

 

 

 

Zusammentreffen mit der Delegation aus Zypern zum Thema Lehrer*innenbildung in Hinblick auf Umgang mit Vielfalt

 

In Begleitung von Martina Huber (Wien), Raffaele Schiassi (Malta) und Helmut Kehlenbeck (Bremen) besuchte die Delegation aus Zypern den Arbeitsbereich Interkulturelle Bildung an der Universität Bremen. Zentrale Diskussionsthemen bildeten die Aspekte Flucht und Migration. Ein besonderes Interesse galt dem Praxisprojekt "Förderunterricht für Kinder und Jugendliche mit Migrationshintergrund an der Universität Bremen", welches von Prof. Dr. Yasemin Karakaşoğlu geleitet und von Katja Baginski koordiniert wird.

Personen auf dem Bild: Panicos Louca (Prinary Education School Inspector), Nikolaos Lekkos (Depute Head Teacher in Primary Education), Nikolais Mouktaroudi (Secondary School Teacher, Greek Literature), Marina Constantinou (Educational Psychologist), Maria Oikonomou-Georgiou (Educational Psychologist), Huber, Martina (European Union Agency for Fundamental Rights), Raffaele Schiassi (European Asylum Support Office), Helmut Kehlenbeck (Bremer Bildungsbehörde/Interkulturelle Angelegenheiten und Migrantenförderung), Prof. Dr. Yasemin Karakaşoğlu (Konrektorin für Internationalität und Diversität), Katja Baginski (Koordinatorin des Förderunterrichts), Lydia Heidrich (Wissenschaftliche Mitarbeiterin und Doktorandin)
Kontakt

Ansprechpartner: Dennis Barasi

 

Raum: GW2, A 2.460

 

Fon: 0421/ 218-69128

Email: barasi@uni-bremen.de

News

Fachgespräch am 02.05.2017, 18:00-20:00 Uhr in der Universität Bremen. Thema: Zu Bildungsverständnis und Vermittlungspraktiken der Gülen-Bewegung in Deutschland. Erkenntnisse aus einem laufenden Forschungsprojekt. Referent: Dr. Thomas Geier. Raum GW2 B 3.009.

 

Podiumsdiskussion am 22.03.2017, 18:00-20:00 Uhr im Haus der Wissenschaft. Thema: Deutsch-türkische Beziehungen im Ausnahmezustand.

 

Solidaritätserklärung mit unseren Kolleg*innen der Frauen- und Geschlechterforschung in der Türkei - Solidaritätsbekundung anlässlich des Internationalen Frauentags vom 08.03.2017 (Auch in türkischer Sprache: Türkiye’deki Kadın ve Toplumsal Cinsiyet Araştırmaları Alanında Çalışan Meslektaşlarımızla Dayanışma Bildirisi)

 

Pressemitteilung vom 06.10.2016 zum Vernetzungsworkshop im Rahmen des Forschungsprojektes "Frauenbewegung(en) in der Türkei"

 

"Muslime machen sich die gleichen Sorgen" - Prof. Dr. Yasemin Karakaşoğlu über angemessene Reaktionen auf den Terror, Weserkurier vom 15.08.2016