Erziehungs- und Bildungswissenschaften



Start

Historisch-systematische und vergleichende Bildungsforschung

 

Der Arbeitsbereich Historisch-systematische und Vergleichende Bildungsforschung gehört zur Allgemeinen Erziehungswissenschaft und ist in verschiedenen Hinsichten mit erziehungswissenschaftlichen Grundfragen befasst. Ihm kommt im Rahmen der Erziehungswissenschaft dabei intra- wie transdisziplinär sowohl eine Grundlagen- und Reflexionsfunktion als auch eine Kooperations- und Integrationsfunktion zu.


Dabei geht es ...


... systematisch um die Erarbeitung der theoretischen und methodologischen Grundlagen (pädagogische Grundbegriffe und Kategorien, Wissenschaftstheorie, Methodologie und Forschungsmethoden) sowie um die Analyse und Reflexion des pädagogischen Problems und der verschiedenen Begründungs- und Gestaltungsformen pädagogischen Handelns (Zusammenhang von Theorie und Praxis, Grundfragen pädagogischer Anthropologie und pädagogischer Ethik);



... historisch um die Rekonstruktion vergangener pädagogischer Praktiken und deren jeweiliger leitenden Vorstellungen in den verschiedenen Zeiten und vergangenen Epochen mit der Absicht, durch die Erarbeitung eines breiten historisch-pädagogischen Wissens die Genese gegenwärtiger pädagogischer Problemstellungen und derer Bearbeitungsweisen besser zu verstehen und Gegenwartsfragen anders reflektieren zu lernen;



... vergleichend um die Erforschung anderer pädagogischer Praktiken und deren jeweiliger leitenden Orientierungen in anderen Kulturen und Gesellschaften mit der Absicht, durch die Verfremdung pädagogisch zumeist national und kulturell eingewöhnter Beobachtungsweisen und Selbstverständlichkeiten ein breites interkulturelles Wissen um pädagogische Fragestellungen zu erabeiten und die Differenz und Kontingenz pädagogischer Problemstellungen sehen und reflektieren zu lernen.

 

 

Kontakt

Prof.'in Dr. Nadine Rose

Raum: GW2 A2490

Fon: +49.(0)421.218-69101

Email:nrose@uni-bremen.de

 

 

 

Vertretungsprofessur ab Wintersemester 2016/17 für Frau Dr. Nadine Rose

Ab WS 2016/17 wird der Arbeitsbereich "Theorie und Geschichte der Bildung und Erziehung" von Frau Dr. Nadine Rose geleitet.